Saisoneröffnung 2016

Ansprachen und Sektempfang im Rahmen der offiziellen Saisoneröffnung

TC Kottenforst eröffnet Außenplätze

Die Vorsitzenden Ulf Heyder und Jürgen Hohengarten. Foto: privat

20.04.2016
 

Buschhoven. Standesgemäß mit Sekt und warmen Worten, in diesem Jahr jedoch ohne Gedicht, wurde die Eröffnung der Freiluftsaison beim TC Kottenforst gefeiert. Während sich der alte Vorsitzende Jörg Ziegler, dieses Jahr erstmals wieder als Gast zugegen, stets poetisch an die Die

 

 

Mitglieder wandte, gestand sich der neue Vorsitzende Ulf Heyder ein, „für Ansprachen dieser Art über nicht genügend Talent“ zu verfügen. Zwar singt der dreifache Familienvater im Chor, ein musikalisches Begrüßungslied wollte er der großen Runde aber ersparen. Viel mehr betonte Heyder die Bedeutung des Clubs für viele Mitglieder als „Ausgleich, Entspannung und sportliche Herausforderung“, sowie als „Ablenkung in Zeiten allgegenwärtiger Flüchtlings- und Terrordebatten“.

 

Nach einem kurzen Rückblick auf das Winterprogramm mit „Kultur, Weinprobe, Kartenabenden, Karneval und Fischessen“ freute sich der 1. Vorsitzende zusammen mit den knapp 400 Mitgliedern „endlich wieder auf das was wirklich zählt“. Nach einem Dank an die Arbeit des 2. Vorsitzenden Jürgen Hohengarten und den Platzwart Jacob Keller, sowie dem technischen Ausschuss und der Aktion Saubermann, sprachen zunächst noch Hohengarten selber, sowie der neue Sportwart Dietmar Heinz einige Worte an die Gäste, bevor die neue Bewirtschaftung um Habib Dahasse mit einem kleinen kalten Buffet die Besucher auch kulinarisch auf den Sommer einstimmen konnte.

Tennis-Club Kottenforst eröffnet Sandplatzsaison Tennisplatzeröffnung in Buschhoven Saisoneröffnung am 16. April um 14 Uhr (aus Blick-Aktuell)

Auf viel Sonnenschein hofft man auch bei der Saisoneröffnung. Foto: privat

14.04.2016 - Buschhoven. Viel Betrieb erwartet die Buschhovener Tennisfreunde auf ihren sieben Plätzen am „Wiedring“ in diesem Jahr. Nach dem für das Gros der Tennisspieler nie enden wollenden Winterhalbjahr mit Tennishallen, Teppich- und Granulatböden, können die knapp 400 Mitglieder des Vereins ab dem 16. April wieder auf den heimischen Sandplatzgefilden dem Gegner und dem Filzball hinterherjagen. Mit 15 Senioren- und acht Jugendmannschaften geht der Tennis-Club Kottenforst aus Swisttal-Buschhoven in diesem Jahr in die Meisterschaft. Dass diese auch erfolgreich sein können, stellte im letzten Jahr unter anderem die erste Herrenmannschaft mit ihrem Aufstieg in die zweite Verbandsliga unter Beweis. Der neue Sportwart und Cheftrainer Dietmar Heinz erhofft sich nicht zu Unrecht eine erfolgreiche Runde und neben dem Klassenerhalt der Herren einige Aufstiege im Jugend- und Erwachsenenbereich. Damit bis zu den ersten Medenspielen auch genug Spielpraxis erlangt werden kann, eröffnet der neue erste Vorsitzende Ulf Heyder die sieben Plätze auf der Anlage am Samstag, 16. April ab 14 Uhr im Rahmen der offiziellen Saisoneröffnung. Ob an diesem Tag tatsächlich schon alle Plätze zum Spielen freigegeben werden können oder an diesem Tag lediglich das Sektglas geschwungen werden kann, wird sich kurzfristig entscheiden. In diesem Fall das letzte Wort hat der zweite Vorsitzende Jürgen Hohengarten, der einen nachhaltigen Schaden der Plätze wegen einer zu frühen Freigabe unbedingt verhindern will.

Der Verein und seine vielen Mitglieder und Gäste hoffen darum auf das von den Meteorologen angekündigte frühsommerliche Wetter, um den Spielern bereits frühzeitig vor den ersten Medenspielen eine gute Spiel- und Trainingsmöglichkeit bieten zu können. Erstmals für den TCK im Einsatz sein wird an diesem Tag auch der neue Betreiber des Clubrestaurants Habib Dahasse, der ab dieser Saison die gastronomischen Geschicke des Clubs am Kottenforster Waldrand leiten wird.

 


Aktion „Saubermann“


 

Bereits ab 10 Uhr startet traditionell die „Aktion Saubermann“, bei der alle Clubmitglieder dazu eingeladen sind, die Anlage von den letzten Resten des langen Winterschlafes zu befreien.