Swisttal-Pokal geht zum vierten Mal in Folge nach Buschhoven

Thomas Milla präsentiert schon am Morgen siegessicher den neuen Pokal

Perfekte äußere Bedingungen lockten beim diesjährigen Swisttal-Pokal viele Spieler und Zuschauer auf die Anlage des TC Kottenforst nach Buschhoven. Der zweimalige Titelverteidiger präsentierte sich als gut organisierter Gastgeber, und auch die Spieler trugen mit spannenden und ausgeglichenen Partien zum Gelingen dieses Tages bei. In insgesamt 11 Kategorien spielten der TC Odendorf, der TC SW Heimerzheim und der TC Kottenforst um Punkte.

 

Im Laufe des Tages kristallisierte sich schnell heraus, dass Heimerzheim und Buschhoven den Sieg unter sich ausmachen würden. Bis zum späten Nachmittag konnte sich jedoch keiner der beiden Vereine entscheidend absetzen, sodass die Entscheidung über den Tagessieg erst in einer der letzten Partien fiel. Zwar konnten sowohl der TCK als auch der TCH am Ende aus je 22 Partien genau 15 Siege verzeichnen, jedoch hatten die Gastgeber 15 Spielgewinne mehr vorzuweisen und gingen somit zum vierten Mal in Folge als Sieger aus dem Wettbewerb hervor.

 

Bei der Siegerehrung überreichte Bürgermeister Eckhard Maack der Geschäftsführerin Tina Naggert dann feierlich den neuen Wanderpokal und beglückwünschte auch die beiden unterlegenen Vereine zur erneut gelungenen Durchführung des Turniers. Der Pokal ist deshalb neu, da in den Regularien des Wettbewerbs festgelegt wurde, dass die Trophäe in Besitz des Vereins übergeht, der in drei aufeinander folgenden Jahren siegreich ist. Da dem TC Kottenforst in den vergangenen drei Jahren dieses Kunststück gelang, hatte sich der Bürgermeister als Schirmherr der Veranstaltung im Vorfeld bereit erklärt einen neuen Pokal zu stiften.

Swisttal-Cup 2015 - Fotos